Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Trigema-Chef Wolfgang Grupp kritisiert konservative Partei - "Ich wähle keine CDU mehr"

Trigema-Chef Wolfgang Grupp kritisiert konservative Partei - "Ich wähle keine CDU mehr"

Archivmeldung vom 30.07.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.07.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Wolfgang Grupp (2018)
Wolfgang Grupp (2018)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Wolfgang Grupp, Inhaber und Geschäftsführer des Textilunternehmens Trigema, kritisiert die CDU scharf für ihren innerparteilichen Umgang miteinander. "Ich wähle keine CDU mehr, so lange die beiden Damen da oben dieses Hin und Her machen - denn mit ihrem Geschacher haben die den Herrn Merz beim Parteivorsitz ausgelinkt. Das ist nicht meine Welt", sagt er im Podcast "Die Wochentester" von "Kölner Stadt-Anzeiger" und RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND)".

"Ich wähle keine CDU mehr, so lange die beiden Damen da oben dieses Hin und Her machen - denn mit ihrem Geschacher haben die den Herrn Merz beim Parteivorsitz ausgelinkt. Das ist nicht meine Welt", sagt er. Der Unternehmer bezieht sich dabei auf Bundeskanzlerin Angela Merkel und die frühere Bundesvorsitzende der CDU Annegret Kramp-Karrenbauer. Gegen den CDU-Bundeskanzlerkandidaten Armin Laschet habe er persönlich nichts einzuwenden. "Ich schätze den Herrn Laschet, er ist Rheinländer, da ist alles in Ordnung." Seine politische Alternative: "Jetzt wähle ich die FDP in der Bundestagswahl."

Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kalt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige