Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Umfrage: Mehrheit für Frauentag als gesetzlichen Feiertag

Umfrage: Mehrheit für Frauentag als gesetzlichen Feiertag

Archivmeldung vom 07.03.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.03.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Feiern, Deutschland und Feiertag (Symbolbild)
Feiern, Deutschland und Feiertag (Symbolbild)

Bild: Jens Zehnder / pixelio.de

Die Mehrheit der Bundesbürger ist dafür, den Internationalen Frauentag am 8. März nach dem Vorbild Berlins zum gesetzlichen Feiertag zu erklären. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes YouGov im Auftrag des "Redaktionsnetzwerks Deutschland".

Der Frauentag ist im Bundesland Berlin von diesem Freitag an jedes Jahr ein amtlicher Feiertag und damit arbeitsfrei. Diesem Beispiel würden 54 Prozent der Befragten folgen, nur 34 Prozent sprachen sich dagegen aus. Zwölf Prozent machten keine Angaben. Unter den Männern sind die Befürworter eines bundesweiten Frauentages mit 48 Prozent nur leicht in der Überzahl (Gegner: 40 Prozent). Dafür sprach sich eine klare Mehrheit der Frauen (60 Prozent) dafür aus (dagegen: 29 Prozent). Die größte Unterstützung findet die Forderung dabei unter den Anhängern der Linkspartei (66 Prozent), aber auch bei den Wählern von Union, SPD und Grünen sind die Befürworter in der Mehrheit. Bei FDP und AfD ist eine Mehrheit dagegen (FDP: 45 Prozent contra, 40 Prozent pro; AfD 50 Prozent contra, 41 Prozent pro).

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: