Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bundestagswahl 2017: Die Partei Deutsche Mitte (DM) bittet um Spenden und Unterschriften

Bundestagswahl 2017: Die Partei Deutsche Mitte (DM) bittet um Spenden und Unterschriften

Archivmeldung vom 20.06.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.06.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Logo Deutsche Mitte (DM)
Logo Deutsche Mitte (DM)

Bild: Deutsche Mitte (DM) Internetseite

Die Deutsche Mitte veröffentlicht eine Videobotschaft, in dem sie zur Unterstützung aufruft. Darin heißt es "Wenn wir in den nächsten Tagen 50.000 Euro Spenden stemmen, sind wir aus dem Schneider! Denn dann werden vier weitere große Unterstützer auch ihre Konten für uns anzapfen, wir spannen Profi-Firmen für uns ein, damit sind wir sich auf den Wahlzetteln – und so fast im Bundestag!"

Weiter wird auf der Seite der Partei berichtet: "Es geht jetzt darum, dass alle gemeinsam loslegen – nicht nur 220 Mitglieder, dann ist es geschafft! Und: auch einzelne Euros helfen! Wir suchen darüber hinaus einen vertrauenswürdigen Käufer für den DM-Phaeton, der uns die Kaufsumme gibt – und den Wagen gegen monatliche Gebühr zurückverleiht!

Schaut Euch nicht um, schaut nicht auf die anderen – schaut auf Euch selbst. Und bitte denkt an die Unterstützer-Unterschriften: Je mehr wir selbst sammeln, desto weniger zahlen wir für Firmen-Hilfe.

Die nächsten Tage bringen: 80.000 Briefumschläge für Postwurfsendungen, 250.000 Thesen-Flugblätter schöner Qualität, Millionen Mails an ausgewählte Empfänger. Da geht buchstäblich die Post ab!"

Quelle: Deutsche Mitte (DM)