Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Niedersachsens Finanzminister: "Müssen unbedingt vermeiden, dass Arbeitsplätze verloren gehen"

Niedersachsens Finanzminister: "Müssen unbedingt vermeiden, dass Arbeitsplätze verloren gehen"

Archivmeldung vom 25.03.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.03.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Wahlversprechen, Wahlkampfversprechen & Wahlreden (Symbolbild)
Wahlversprechen, Wahlkampfversprechen & Wahlreden (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Niedersachsens Finanzminister Reinhold Hilbers stellt den Betrieben und Unternehmen in Niedersachsen angesichts der Corona-Krise schnelle Hilfen in Aussicht. "Die Landesregierung hat den Ernst der Lage erkannt und tut alles dafür, damit Unternehmen, die unverschuldet in dieser Krise in Liquiditätsprobleme geraten, nicht in die Insolvenz gehen müssen, obwohl es sich um solide Unternehmen handelt", sagte der CDU-Politiker im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ).

Es müsse unbedingt vermieden werden, dass Arbeitsplätze verloren gehen. Für betroffene Unternehmen sei ein Kreditprogramm mit schnellen Liquiditätshilfen bereits auf den Weg gebracht. Zudem werde die personelle Grundlage für eine zügige Bearbeitung der Anträge gerade vorbereitet, unterstrich Hilbers. Weiterhin sei ein Corona-Hilfsprogramm für Kleinstunternehmen in Vorbereitung. Die Förderung für ein Unternehmen soll laut Hilbers bis zu 20.000 Euro betragen.

"Die Vorbereitungen laufen bei allen Beteiligten auf Hochtouren. Ich bin zuversichtlich, dass wir rechtzeitig helfen können", erklärte Hilbers, der gleichzeitig einräumte, dass ihm die aktuelle "dramatische Situation" Sorge bereite. "Es ist aber wichtig, in diesen schwierigen Zeiten einen kühlen Kopf zu bewahren, um die richtigen Entscheidungen treffen zu können."

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)


Videos
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": VEEZEE mehr als nur eine YouTube Alternative
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte spiess in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige