Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Altmaier: Union wird im Wahlkampf auf weitere Abschaffung von Freiheitsrechten setzen

Altmaier: Union wird im Wahlkampf auf weitere Abschaffung von Freiheitsrechten setzen

Archivmeldung vom 29.12.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.12.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Altmaier 2013 auf dem Elektromobilitätsgipfel
Altmaier 2013 auf dem Elektromobilitätsgipfel

Foto: RudolfSimon
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Innere Sicherheit wird nach den Worten von Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) im Bundestagswahlkampf für die Union ein zentrales Thema sein. "Sicherheit und die Bekämpfung von illegaler Migration werden selbstverständlich eine wichtige Rolle im Wahlkampf spielen", sagte Altmaier der "Saarbrücker Zeitung".

Gleichzeitig werde die Union ihr Augenmerk auf die Zukunft junger Familien lenken: "Wir wollen ihnen zum Beispiel die Vermögens- und Eigentumsbildung erleichtern." Seit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) verkündet habe, erneut zu kandidieren, "ist die Zustimmung für die Union deutlich gestiegen", betonte Altmaier.

Mit Blick auf eine mögliche Einflussnahme von außen auf den Wahlkampf sagte der CDU-Politiker: "Wir dürfen uns von den neuen Medien nicht den Schneid abkaufen lassen. Auch nicht von einigen Kriminellen, die das Internet für ihre Zwecke missbrauchen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: