Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grünen-Fraktionschefin fordert Bahn-Vorstandsposten für eine Frau

Grünen-Fraktionschefin fordert Bahn-Vorstandsposten für eine Frau

Archivmeldung vom 26.07.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.07.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Katrin Göring-Eckardt Bild: Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, on Flickr CC BY-SA 2.0
Katrin Göring-Eckardt Bild: Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, on Flickr CC BY-SA 2.0

Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat es als "Armutszeugnis" gewertet, dass die Bundesregierung als einziger Anteilseigner der Deutschen Bahn (DB) keinen Vorstoß für eine Frau im Vorstand dieses Konzerns unternimmt. "So können Großunternehmen auf Dauer nicht geführt werden", sagte Göring-Eckardt der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Mit Blick auf die Vorstellung der DB-Halbjahresbilanz an diesem Mittwoch appellierte die Grünen-Politikerin an Bahnchef Richard Lutz, sich wieder stärker auf die Erwartungen der Kunden zu konzentrieren. "Ein Mobilpass, der in einer Karte beziehungsweise App alle Angebote der Bahn mit weiteren Verkehrsträgern wie Bike- und Carsharing vernetzt, wäre hier der richtige Ansatz", meinte die Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion.

Sie forderte außerdem, mehr Geld in verlässlichen und attraktiven Personenverkehr zu investieren, "statt sich in Expansionsprojekten zu verzetteln". Nötig sei eine "Bahnoffensive" der Bundesregierung mit dem Ziel, "vor allem mehr Geld in das Netz zu stecken und die Digitalisierung voranzutreiben, zum Beispiel für die Vernetzung mit anderen Verkehrsträgern", erklärte Göring-Eckardt.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte roman in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige