Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Dehoga fürchtet "katastrophale Auswirkungen" bei Fahrverboten

Dehoga fürchtet "katastrophale Auswirkungen" bei Fahrverboten

Archivmeldung vom 13.04.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.04.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
ampel rot
ampel rot

Bild von kalhh auf Pixabay

Der Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) warnt die Ampelkoalition vor Fahrverboten ab Sommer und den drastischen Folgen für die Branche. "Wir warnen dringend vor einem Fahrverbot", sagte Hauptgeschäftsführerin Ingrid Hartges der "Bild" (Samstagsausgabe).

"Das hätte katastrophale Auswirkungen für Gastronomiebetriebe und Hotels in den Ferienorten und die Ausflugsziele außerhalb der Städte." Hart betroffen wären auch die Bürger und Restaurants im ländlichen Raum, kritisierte Hartges. 

Sie forderte die Koalition zu einer Kehrtwende in der Wirtschaftspolitik auf. "Statt für bessere Stimmung zu sorgen und Sicherheit sowie Orientierung zu geben, wird mit dem Drohszenario von Fahrverboten der `Ampel-Murks` fortgesetzt." Statt Verbote, Bevormundung und neuer Bürokratie benötige man Entlastungen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte herde in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige