Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik IAB-Arbeitsmarktexperte: Beitrag zur Arbeitslosenversicherung hätte stärker gesenkt werden können

IAB-Arbeitsmarktexperte: Beitrag zur Arbeitslosenversicherung hätte stärker gesenkt werden können

Archivmeldung vom 13.11.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.11.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Jens Brehl

Arbeitsmarktexperten haben die Einigung der großen Koalition, die Zahlung des Arbeitslosengeldes I (ALG) für ältere Erwerbslose zu verlängern, kritisiert.

Ulrich Walwei, Vizedirektor des Instituts für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB), sagte dem Tagesspiegel (Mittwochausgabe), dieser Beschluss sei "ohne Not" gefasst worden. Es handele sich "um ein Signal in die falsche Richtung". Ältere Menschen über 58 Jahre würden so aus der Erwerbstätigkeit heraus gedrängt. Statt dessen hätte "der Beitrag für die Arbeitslosenversicherung stärker gesenkt werden können. Dies wäre arbeitsmarktpolitisch die sinnvollere Maßnahme gewesen", sagte der Experte von der Forschungseinrichtung der Bundesagentur für Arbeit.

Quelle: Pressemitteilung Der Tagesspiegel


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte diadem in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige