Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Verkehrssünderdatei: Gewerkschaft der Polizei forderte erhöhte Kontrolldichte und Beibehaltung der Möglichkeit des Punkteabbaus

Verkehrssünderdatei: Gewerkschaft der Polizei forderte erhöhte Kontrolldichte und Beibehaltung der Möglichkeit des Punkteabbaus

Archivmeldung vom 12.11.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.11.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: SCHAU.MEDIA / pixelio.de
Bild: SCHAU.MEDIA / pixelio.de

Mehr Polizei-Kontrollen und ein erhöhtes Entdecker-Risiko müssten,. Nach Auffassung der Gewerkschaft der Polizei (GdP) die logische Folge des verschärften Verkehrssünder-Katalogs von Bundesminister Peter Ramsauer (CSU) sein. GdP-Chef Bernd Witthaut sagte der "Leipziger Volkszeitung" (Dienstag-Ausgabe): "Der verschärfte Sanktionskatalog geht in die richtige Richtung" und man passe sich dadurch auch den Verhältnissen in den EU-Nachbarstaaten an. "Aber entscheidend ist, dass der Staat zugleich die Kontrolldichte und das Entdecker-Risiko erhöht."

Der Autofahrer, der Verstöße begehe, dürfe nicht mehr darauf spekulieren können, "dass man in der Regel ohne Kontrolle und Strafe durchkommt". Zugleich forderte Witthaut den Bundesverkehrsminister auf, auch mit dem neuen Punktekatalog "wieder die Möglichkeit für reuige Verkehrssünder zu eröffnen, durch den Besuch qualifizierter Verkehrserziehungskurse und dem Nachweis reuigen Verhaltens Punkte abbauen zu können." Bisher plant Minister Ramsauer mit der Punkte-Reform keine derartige Anschlussregelung.

Quelle: Leipziger Volkszeitung (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte oregon in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige