Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Mafia-Jäger spricht vor Bundestags-Ausschuss

Mafia-Jäger spricht vor Bundestags-Ausschuss

Archivmeldung vom 06.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: uschi dreiucker / pixelio.de
Bild: uschi dreiucker / pixelio.de

Der bekannteste italienische Mafia-Jäger, der sizilianische Staatsanwalt Roberto Scarpinato, wird als Sachverständiger in einer Anhörung vor dem Bundestags-Finanzausschuss erwartet. Scarpinato wird nach Informationen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" am 22. Oktober in Berlin darüber berichten, wie die Mafia bevorzugt in Deutschland ihr Geld wäscht.

Er wurde von den Grünen als Sachverständiger benannt. Anlass der Anhörung ist die geplante Änderung des Geldwäschegesetzes. "Wir wollen mit der Benennung des italienischen Experten dazu beitragen, dass in Deutschland die Lücken in der Geldwäsche-Prävention geschlossen werden", sagte der finanzpolitische Sprecher der Grünen, Gerhard Schick, der Zeitung. "Die Bundesregierung geht bei der Geldwäsche-Prävention leider immer noch in Tippelschritten vor. Eine Gesamtstrategie fehlt", sagte Schick.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte friert in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen