Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Merkel: Handwerk leistet Überragendes bei Ausbildung junger Menschen

Merkel: Handwerk leistet Überragendes bei Ausbildung junger Menschen

Archivmeldung vom 30.11.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.11.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Angela Merkel (2018)
Angela Merkel (2018)

Foto: Michael Lucan
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Bedeutung des Handwerks für die Ausbildung junger Menschen hervorgehoben. "Das Handwerk leistet hier Überragendes und sichert damit die Zukunft junger Menschen", sagte Merkel in ihrem am Samstag veröffentlichten Video-Podcast.

Sie könne junge Menschen nur ermuntern, einen handwerklichen Beruf zu erlernen. Die jungen Frauen und Männer, die an den "WorldSkills" teilnehmen und am kommenden Montag im Kanzleramt empfangen werden, haben bei der Internationalen Berufsweltmeisterschaft für Deutschland zwei Gold-, drei Bronze- und 19 Exzellenzmedaillen gewonnen. Daran zeige sich, dass das duale Berufsausbildungssystem gut sei, so die Bundeskanzlerin. Man könne stolz darauf sein.

"Das duale Berufsausbildungssystem ist einer der Gründe, warum bei uns die Jugendarbeitslosigkeit die geringste in Europa ist", so die CDU-Politikerin weiter. Gleichzeitig kündigte die Bundeskanzlerin noch für Dezember einen Gipfel mit Gewerkschaften, Arbeitgebern, den zuständigen Ministerien und den Ländern zum Fachkräfteeinwanderungsgesetz an, damit dieses am 1. März in Kraft treten kann. "Gerade dieses Gesetz soll dabei helfen, den Fachkräftemangel im Handwerk zu beheben", sagte Merkel.

Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz ist eine von mehreren Maßnahmen, mit denen die Bundesregierung das Handwerk unterstützt. So wurde erst vor Kurzem beschlossen, bei 12 Gewerken die Meisterpflicht wieder einzuführen. Weitere Unterstützung gegenüber dem Handwerk leiste die Bundesregierung bei Umstrukturierungen, Neugründungen und Investitionen in die Zukunft, genauso wie bei Aus- und Fortbildung, so die Bundeskanzlerin weiter. So habe man etwa eine Mindestausbildungsvergütung eingeführt, "damit in allen Handwerksberufen die Ausbildung attraktiver wird", sagte Merkel.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte julius in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige