Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Ärzte sollen Daten für digitalen Impfpass liefern

Ärzte sollen Daten für digitalen Impfpass liefern

Archivmeldung vom 21.04.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.04.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Ein digitaler Impfass läßt sich hervorragend mit einem RFID-Chip unter die Haut spritzen für eine lückenlose Kontrolle und Überwachung (Symbolbild)
Ein digitaler Impfass läßt sich hervorragend mit einem RFID-Chip unter die Haut spritzen für eine lückenlose Kontrolle und Überwachung (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /SB

Ärzte sollen nach dem Willen des Bundesgesundheitsministeriums künftig Daten über erfolgte Corona-Schutzimpfungen digital festhalten und an eine App übermitteln. Das berichtet die "Rheinische Post" unter Berufung auf die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV). Demnach hat das von Jens Spahn (CDU) geführte Ministerium dazu Gespräche mit der KBV aufgenommen.

Die genaue Vorgehensweise sowie das technische Verfahren für die Übermittlung sind dabei offenbar noch unklar. Laut dem Bericht sollen die Impfzentren ebenfalls eine Software erhalten, um Daten in den digitalen Impfpass zu übertragen.

Mit der Einführung einer oder mehrerer Impf-Apps, die die Immunisierung gegen das Coronavirus dokumentieren, sollen in Europa unter anderem Urlaubsreisen im Sommer ermöglicht werden. Der Tourismuskonzern Tui begrüßte den Vorstoß des Bundes. "Jeden Schritt, der eine Impf-App unterstützt, finden wir gut", sagte ein Tui-Sprecher der "Rheinischen Post". Ein Sprecher des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft sagte auf Anfrage: "Die Luftverkehrsunternehmen halten es für dringend erforderlich, dass technische Lösungen für Impf- und Testnachweise implementiert werden."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte biber in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige