Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Zeitung: Große Koalition will Vorratsdatenspeicherung noch in dieser Woche durchs Parlament bringen

Zeitung: Große Koalition will Vorratsdatenspeicherung noch in dieser Woche durchs Parlament bringen

Archivmeldung vom 13.10.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.10.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Helmut J. Salzer / pixelio.de
Bild: Helmut J. Salzer / pixelio.de

Die Große Koalition will das Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung möglichst schnell vom Bundestag beschließen lassen. Das berichtet die in Berlin erscheinende Tageszeitung »neues deutschland« (Mittwochsausgabe). Nach Informationen der Zeitung ist schon am Mittwoch die abschließende Beratung im Rechtsausschuss des Parlaments geplant. Die Abstimmung im Plenum soll nach dem Willen der Bundesregierung am Freitag stattfinden.

»Die kurzfristige Aufsetzung des Themas Vorratsdatenspeicherung greift erheblich in die Rechte von Abgeordneten ein«, sagte die Linke-Abgeordnete Halina Wawzynaik gegenüber »neues deutschland«. Mithin verfügten die Parlamentarier nicht über alle relevanten Informationen zur Entscheidungsfindung. Zudem monierte Wawzyniak, dass inhaltlich nach wie vor nicht klar sei, »warum eine Verpflichtung der Speicherung von Telekommunikationsdaten zur Strafverfolgung und Gefahrenabwehr erforderlich sein soll«. Das sei bislang nicht belegt worden.

Quelle: neues deutschland (ots)

Videos
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ablauf in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen