Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Schulze weist Kritik der Autoindustrie an Klimagesetz zurück

Schulze weist Kritik der Autoindustrie an Klimagesetz zurück

Archivmeldung vom 20.05.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.05.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Svenja Schulze (2019)
Svenja Schulze (2019)

Foto: FlickreviewR 2
Lizenz: CC BY-SA 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) hat Kritik der Auto- und Maschinenbauindustrie am Klimaschutzgesetz der Bundesregierung zurückgewiesen. "Gerade die Autoindustrie stellt sich ja gerade massiv um, Elektroautos erleben einen Boom, es gibt inzwischen lange Wartezeiten", sagte die SPD-Politikerin der "Augsburger Allgemeinen".

Da sehe man, dass Förderprogramme wirklich wirkten. "Und wenn man sich ansieht, wie schnell sich andere wichtige Absatzmärkte vom Verbrennungsmotor verabschieden, ist die exportorientierte deutsche Autoindustrie mit der Umstellung auf Elektroautos auch wirklich gut beraten", fügte Schulze hinzu. Im internationalen Wettbewerb riskiere zudem der seinen Wohlstand, der träge werde und sich nicht auf neue Herausforderungen einlasse. "Was wir in Deutschland tun, tun wir ja nicht allein." Auch andere Länder hätten bereits erklärt, dass sie klimaneutral werden wollen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pose in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige