Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik CDU-Arbeitnehmer sind verärgert über Ministeriumsbesetzung

CDU-Arbeitnehmer sind verärgert über Ministeriumsbesetzung

Archivmeldung vom 26.10.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.10.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

In der Arbeitnehmerschaft der CDU herrscht Verstimmung über die Entscheidung von Parteichefin Angela Merkel, den bisherigen Verteidigungsminister Franz Josef Jung zum neuen Arbeitsminister zu ernennen. Er sei über diese Personalie "erstaunt", sagte der CDU-Landtagsabgeordnete Peter Preuss der Rheinischen Post.

Preuss, Mitglied des Landesvorstands der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA): "Da hätte eigentlich Karl-Josef Laumann hingehört." Laumann, Arbeitsminister in Nordrhein-Westfalen und Bundesvorsitzender der CDA, hatte allerdings schon vor den Berliner Verhandlungen erklärt, sein Platz sei in NRW, wo im Mai 2010 gewählt werde. Allerdings hatten Beobachter schon damals dies als "taktisches Abwinken" gewertet. Es müsse noch in dieser Woche geklärt werden, wieso Laumann nicht am Kabinettstisch sitze, heißt es in der CDA.

Quelle: Rheinische Post

Anzeige: