Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Söder: Kritik an Seehofer muss ein Ende haben

Söder: Kritik an Seehofer muss ein Ende haben

Archivmeldung vom 26.11.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.11.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Markus Söder mit Horst Seehofer (2015)
Markus Söder mit Horst Seehofer (2015)

Von Freud - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=40939535

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat sich dafür ausgesprochen, endlich zur Regierungsarbeit zurückzukehren. "Wir haben uns zuviel mit uns selbst beschäftigt. Wir müssen uns wieder mehr mit den Bürgern beschäftigen", sagte der CSU-Politiker der "Welt am Sonntag".

Dazu gehöre auch, "dass man die überzogene Kritik an Horst Seehofer einstellt. Es muss unterschieden werden zwischen Fehlern, die jeder macht, und einer eindrucksvollen politischen Lebensleistung. Wir sollten Horst Seehofer Respekt zollen - für sehr erfolgreiche Jahre für Bayern und die CSU!" Auf die Frage, ob der scheidende CSU-Chef Seehofer Bundesinnenminister bleiben solle, antwortete Söder: "Wir setzen auf politische Stabilität, und da gehört personelle dazu."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dann in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige