Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grütters will NS-Skulpturen schon 2016 ausstellen lassen

Grütters will NS-Skulpturen schon 2016 ausstellen lassen

Archivmeldung vom 17.10.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.10.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Monika Grütters Bild: Ministério da Cultura, on Flickr CC BY-SA 2.0
Monika Grütters Bild: Ministério da Cultura, on Flickr CC BY-SA 2.0

Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat entschieden, dass die überlebensgroßen Nazibronzen, die im Mai beschlagnahmt wurden, möglichst schon im kommenden Jahr ausgestellt werden.

Die Stiftung Topographie des Terrors und das Deutsche Historische Museum in Berlin sollen zumindest einige der sechs Skulpturen in einer Sonderausstellung zeigen, berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel".

"Für die Aufarbeitung der NS-Diktatur halte ich es für unerlässlich, auch diese Kunstwerke zu präsentieren, um eine kritische Auseinandersetzung mit der NS-Staatskunst, deren Entstehung und Instrumentalisierung innerhalb des NS-Systems und der NS-Ideologie zu ermöglichen", sagte die CDU-Politikerin dem Magazin.

Das Bundesamt für offene Vermögensfragen hat die sechs Statuen, die 1989 aus einer sowjetischen Kaserne in Eberswalde verschwanden, inzwischen der Bundesrepublik Deutschland zugesprochen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
Die Goldene Blume
Zeitgenössische Darstellung des Demonstrationsversuchs zur Milzbrandimpfung, den Pasteur in Pouilly-le-Fort unternahm
Die Realität der Viren
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte titan in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen