Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Schäfer-Gümbel zu SPD-Vizechef gewählt

Schäfer-Gümbel zu SPD-Vizechef gewählt

Archivmeldung vom 15.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Thorsten Schäfer-Gümbel (2013)
Thorsten Schäfer-Gümbel (2013)

Foto: Rob Irgendwer
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der hessische SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel ist am Freitag zum Vizevorsitzenden der Sozialdemokraten gewählt worden. Schäfer-Gümbel, der erstmals antrat und die Nachfolge von Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit antritt, holte auf dem SPD-Parteitag in Leipzig mit 88,9 Prozent das beste Ergebnis aller SPD-Vizechefs.

NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft wurde mit 85,6 Prozent der Stimmen gewählt und erhielt damit deutlich weniger als im Jahr 2011, als sie mit 97,2 Prozent der Stimmen zur Vizevorsitzenden der SPD gewählt wurde.

Die Arbeitsministerin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig, wurde mit 80,1 Prozent der Stimmen erneut zur SPD-Vizevorsitzenden gewählt. Die Integrationsbeauftragte der SPD-Bundestagsfraktion, Aydan Özoguz, erzielte 79,9 Prozent.

Das mit Abstand schwächste Ergebnis erzielte Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz, der mit lediglich 67,3 Prozent der Stimmen zum SPD-Vizevorsitzenden gewählt wurde.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Bild: ExtremNews
Tyrannosaurus Pharmazeutikus R.I.P.
Das Uratom Anu
Das Uratom Anu oder Gott würfelt nicht
Termine
Ursächliches Regenerations-System
36318 Schwalmtal
08.12.2018
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: