Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bayern offen für Anpassung der Abstandsregeln für Windräder

Bayern offen für Anpassung der Abstandsregeln für Windräder

Archivmeldung vom 12.01.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.01.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Stoppt grüne Umweltzerstörer: Greenpeace, Deutsche Umwelthilfe & „Erleuchtete“ wollen Naturschutz für die Ausbreitung von Windkraftmaschinen plattmachen.
Stoppt grüne Umweltzerstörer: Greenpeace, Deutsche Umwelthilfe & „Erleuchtete“ wollen Naturschutz für die Ausbreitung von Windkraftmaschinen plattmachen.

Bild: AfD/Pixabay-2686454_tdahl

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) hat sich offen für den Vorstoß von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) gezeigt, die Abstandsregeln für Windräder in Bayern in einigen Bereichen anzupassen. "Die 10-H-Regel verkompliziert den Bau von neuen Windrädern", sagte Aiwanger der "Bild".

Man könne sie aber von der Zielsetzung des Anwohnerschutzes her nicht völlig über Bord werfen, sondern müsse "pragmatisch" damit umgehen. Er werde "in den nächsten Wochen ein Gespräch mit Habeck" führen, um das weitere Vorgehen bezüglich Windkraft zu klären.

"Wir müssen in Bayern an geeigneten Standorten wieder mehr Windräder ermöglichen, wo die Akzeptanz der Bürger vor Ort gegeben ist. Ein modernes Windrad ist sehr leise und leistungsstark, bringt Strom für rund 10.000 Bürger", so Aiwanger.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zettel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige