Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik AfD: Nur Renationalisierung der Agrarpolitik kann das Bauernsterben in Deutschland verhindern

AfD: Nur Renationalisierung der Agrarpolitik kann das Bauernsterben in Deutschland verhindern

Archivmeldung vom 20.12.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.12.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Treffen der Agrarpolitiker der AfD-Landtagsfraktionen und der Bundestagsfraktion am 19.12.2018 in Berlin
Treffen der Agrarpolitiker der AfD-Landtagsfraktionen und der Bundestagsfraktion am 19.12.2018 in Berlin

Bild: AfD Deutschland

Deutschland zahlt 10 Milliarden Euro mehr in den EU-Haushalt ein, als es an Agrargeldern zurückbekommt. Eine der Folgen ist, dass es für die deutschen Landwirte immer schwieriger wird, gegen die von der EU hoch subventionierten Agrarimporte preislich mithalten zu können. Auch die deutschen Bio-Bauern leiden unter diesem durch die EU-Politik verursachten Preisdruck.

Die AfD fordert deshalb ein Ende der aktuell praktizierten EU-Agrarpolitik. Statt der immer weiter ausufernden ‚Subventionitis‘ sollte eine konsequente Rückführung der Agrarpolitik in deutsche Zuständigkeiten erfolgen. Mit einer Renationalisierung würde auch eine Redemokratisierung der Agrarpolitik einhergehen, weil die Intransparenz der Brüsseler Politik aus Kommission, Rat und EU-Parlament jede nationale, demokratische Kontrolle und Teilhabe verhindert.

Stephan Protschka MdB, AfD-Bundesvorstandsmitglied und agrarpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, sieht diese Renationalisierung in der Agrarpolitik als eine der vorrangigen Aufgaben auf Bundes- und EU-Ebene: „Das Bauernsterben, das immer noch mit ‚Strukturwandel‘ verharmlost wird und ungebremst weitergeht, kann nur mit einer eindeutigen Wende in der Agrarpolitik gestoppt werden. Nur die Regionalisierung und die dafür nötige Befreiung der Bauern von der Brüsseler Bürokratie bringen Bauern, Verbraucher und Wähler wieder zusammen – zum Wohl der Bauern, zum Schutz unserer Souveränität in der Nahrungsversorgung und zum Schutz unserer Heimat aus Kulturlandschaft und intakten Sozialstrukturen auf dem Land.“

Quelle: AfD Deutschland

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige