Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik SPD lehnt AKK-Vorstoß für Nationalen Sicherheitsrat ab

SPD lehnt AKK-Vorstoß für Nationalen Sicherheitsrat ab

Archivmeldung vom 07.11.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.11.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Nils Schmid (2019)
Nils Schmid (2019)

Bild: Screenshot Youtube Video: "phoenix tagesgespräch mit Nils Schmid (SPD) am 19.06.19" / Eigenes Werk

Die SPD lehnt den Vorstoß von Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) ab, einen Nationalen Sicherheitsrat zu schaffen.

"Wir brauchen kein zusätzliches Gremium. Entscheidend ist, dass jeder seine Aufgaben macht und das Verteidigungsministerium die Einsatzfähigkeit der Bundeswehr sicherstellt", sagte Nils Schmid, außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, der "Süddeutschen Zeitung".

Zuvor hatte Kramp-Karrenbauer am Donnerstagvormittag in einer Grundsatzrede an der Universität der Bundeswehr in München gesagt, man solle den jetzigen Bundessicherheitsrat mit eingeschränkten Aufgaben und Aufgabenstellungen weiterentwickeln. Es müsse ein Ort werden, "der die verlässliche Koordination unserer strategischen Instrumente gewährleistet". In dem Sicherheitsrat solle zusammengebracht werden, "was zur Schaffung einer auf Humanität beruhenden Ordnung zusammengehört", so die Verteidigungsministerin weiter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Symbolbild
Die Goldene Blume
Zeitgenössische Darstellung des Demonstrationsversuchs zur Milzbrandimpfung, den Pasteur in Pouilly-le-Fort unternahm
Die Realität der Viren
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sehnte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige