Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Meuthen stellt Petrys Führungsqualitäten infrage

Meuthen stellt Petrys Führungsqualitäten infrage

Archivmeldung vom 07.04.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.04.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Jörg Meuthen (2015)
Jörg Meuthen (2015)

Foto: Robin Krahl
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der AfD-Bundesvorsitzende Jörg Meuthen hat am Freitag die Führungsqualitäten seiner Ko-Vorsitzenden Frauke Petry angezweifelt. Mit Blick auf Petrys "Sachantrag zur strategischen Ausrichtung der AfD" für den Programmparteitag in Köln in zwei Wochen, sagte Meuthen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" am Freitag: "Diese Initiative geht so gar nicht. Wir müssen die Reihen schließen, nicht spalten. Wer das nicht versteht und akzeptiert, kann weder die Partei noch den Wahlkampf anführen." Die Einteilung in Realpolitiker und Fundamentalisten sei "konstruiert und keineswegs stimmig".

Nach Informationen der F.A.Z. diskutierten Vertreter von 13 Landesverbänden in einer Telefonkonferenz am Freitag über den Vorstoß von Petry. Mit Ausnahme von Petrys Landesverband Sachsen forderten alle Petry zur Rücknahme des Antrages auf.

Der niedersächsische Landesvorsitzende Armin-Paul Hampel begründete seine Haltung mit der Sorge um die Einheit der Partei. "In Köln müssen wir alles unternehmen, um die Einheit und Schlagkraft herzustellen. Alles, was das behindert, schmälert, einschränkt oder gefährdet, müssen wir ablehnen", sagte Hampel der F.A.Z. am Freitag. Auch Gauland äußerte Kritik. "Ehrlich gesagt, das sind völlig künstliche Fronten. Ich habe nie verstanden, was sie damit überhaupt will, außer eine Begründung für Höckes Ausschlussverfahren liefern", sagte Gauland der F.A.Z. am Freitag.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Lockdown?!
Steht ein weltweiter Lockdown Ende Oktober fest?
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte popo in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige