Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik FDP-Fraktion kritisiert Frauenquote für Vorstände

FDP-Fraktion kritisiert Frauenquote für Vorstände

Archivmeldung vom 06.01.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.01.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Freie Demokratische Partei (FDP)
Freie Demokratische Partei (FDP)

Bild: Screenshot Internetseite: "https://www.fdp.de/content/werbemittel" / Eigenes Werk

Die FDP hält das an diesem Mittwoch vom Bundeskabinett beschlossene Zweite Führungspositionen-Gesetz für verfehlt. "Fakt ist, dass es zu wenige Frauen in Führungspositionen gibt", sagte die Parlamentarische Geschäftsführerin der FDP-Bundestagsfraktion, Bettina Stark-Watzinger, dem "Handelsblatt".

Das geplante Gesetz sei allerdings nicht die Lösung. "Nur wenige Frauen profitieren davon." Die FDP-Abgeordnete sieht den Schlüssel für eine gezielte Förderungen der Karriereverläufe von Frauen in einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf: "Denn die erheblichsten Unterschiede in den Erwerbsverläufen von Frauen und Männern ergeben sich ab dem Zeitpunkt, ab dem Kinder betreut werden."

Die Große Koalition hätte folglich deutlich mehr bewegen können, wenn sie sich um die beruflichen Rahmenbedingungen von Frauen gekümmert hätte, um mehr Karriereoptionen zu schaffen. "So bleibt die Frauenquote ein substanzarmes Schaufensterprojekt, das die wahren Ursachen schlicht ausblendet", sagte Stark-Watzinger und fügte hinzu: "Das Gesetz ist auch ein Eingriff in die unternehmerische Freiheit."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wogend in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige