Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Tino Chrupalla: Im Jahreswirtschaftsbericht der Bundesregierung wird das Handwerk nicht erwähnt

Tino Chrupalla: Im Jahreswirtschaftsbericht der Bundesregierung wird das Handwerk nicht erwähnt

Archivmeldung vom 09.02.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.02.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Tino Chrupalla (2018)
Tino Chrupalla (2018)

Bild: AfD Deutschland

Zum jüngst veröffentlichten Jahreswirtschaftsbericht 2018 der Bundesregierung äußert sich AfD-Fraktionsvize Tino Chrupalla: „Der Bericht zeigt sehr deutlich, wo die Regierung ihre Prioritäten setzt. Das Handwerk gehört nicht dazu. Tatsächlich kommt das Wort ,Handwerk‘ in dem gesamten Bericht, der 80 Seiten umfasst, kein einziges Mal vor. Das ist ein Skandal."

Chrupalla weiter: "Aber es passt ins Bild: bei der Regierungsbefragung am vergangenen Mittwoch fragte ich die geschäftsführende Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries, mit welchen Maßnahmen die Bundesregierung traditionelle Handwerksberufe erhalten wolle, und wie sie junge Leute wieder für Handwerksausbildungen zu gewinnen gedenke. Die Antwort war ähnlich irreführend und schönfärberisch wie der gesamte Wirtschaftsbericht. Es gibt nämlich keine Maßnahmen. Das Handwerk, insbesondere das traditionelle Handwerk, das eine tragende Säule deutscher Wirtschaftskraft war und ist, hat keine Lobby in der Bundesregierung. Das muss sich dringend ändern.“

Tino Chrupalla ist gelernter Handwerksmeister und Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie.

Quelle: AfD Deutschland

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gigant in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige