Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Brinkhaus will ab 6. Dezember an Unternehmenssteuerreform arbeiten

Brinkhaus will ab 6. Dezember an Unternehmenssteuerreform arbeiten

Archivmeldung vom 28.11.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.11.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Ralph Brinkhaus (2016)
Ralph Brinkhaus (2016)

Foto: © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Arbeit an einer Reform der Unternehmenssteuer will der Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Ralph Brinkhaus (CDU), noch Anfang Dezember mit dem Koalitionspartner SPD beginnen. "Es ist so, dass wir gesagt haben: Nach dem 6. Dezember, das ist der SPD-Parteitag, werden wir uns zusammensetzen und über diese Themen sprechen", sagte Brinkhaus in der Sendung "Frühstart" der RTL/n-tv-Redaktion.

Dabei gehe es nicht nur darum, dass man die Unternehmenssteuer senke. "Es geht auch darum dass man Personengesellschaften und Einzelunternehmer genauso behandelt wie Kapitalgesellschaften. Es geht viel um Bürokratie, die im Steuerbereich noch relativ hoch ist. Es geht dann darum, zu schauen, ob die Steuersätze in Deutschland wettbewerbsfähig sind", so der CDU-Politiker weiter. Erleichterungen im Einkommenssteuerbereich werde es seiner Ansicht nach wohl erstmal nicht geben. "Für die ganz überwiegende Zahl der Bürger wird ab 2021 der Soli abgeschafft. Das ist eine der größten Steuerentlastungen der letzten Jahre", so der Unionsfraktionschef. Er stellte aber eine "Vereinfachung" in Aussicht. "Das heißt, dass die Steuererklärung elektronisch schon vorbereitet ist, weil die Daten beim Finanzamt schon da sind", sagte Brinkhaus in der Sendung "Frühstart" der RTL/n-tv-Redaktion.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Sollten Sie sich auf COVID 19 testen lassen?
Sollten Sie sich auf COVID-19 testen lassen?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte motiv in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige