Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Umfrage: Große Mehrheit lehnt Merkels Flüchtlingspolitik ab

Umfrage: Große Mehrheit lehnt Merkels Flüchtlingspolitik ab

Archivmeldung vom 18.07.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.07.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de
Bild: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Eine Mehrheit von 69 Prozent der Bundesbürger lehnt die Flüchtlingspolitik ab, die Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) seit dem Jahr 2015 vertritt. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA im Auftrag der "Bild-Zeitung".

Demnach gaben 33 Prozent der Befragten an, dass sie Merkels Flüchtlingspolitik ablehnten und sie es auch zurzeit auch noch tun (2018: 39 Prozent). 18 Prozent der Befragten gaben an, ursprünglich die Flüchtlingspolitik von Merkel unterstützt zu haben, dies aber jetzt nicht mehr tun (2018: 22 Prozent). Fünf Prozent haben ihre Unterstützung von negativ in positiv - "Ich habe die Flüchtlingspolitik ursprünglich abgelehnt, jetzt unterstütze ich sie" - geändert (2018: 3 Prozent). Bei mehr als einem Viertel (26 Prozent) ist die Unterstützung der Flüchtlingspolitik Merkels laut INSA konstant geblieben (2018: 22 Prozent).

Auf die Frage: "Warum hat sich Ihre Meinung zur Flüchtlingspolitik von Angela Merkel geändert?" sagten 61 Prozent der Befragten, die ihre Meinung entweder ins Negative oder Positive geändert haben, dass sich ihre eigene Meinung zu dem Thema verändert habe. Zudem gaben 23 Prozent der Befragten an, dass sich die Flüchtlingspolitik Merkels inzwischen verändert habe. Wie im Jahr 2018 auch, interessieren sich nur 4 Prozent gar nicht für Merkels Flüchtlingspolitik. 15 Prozent sagten "weiß nicht" oder machten dazu "keine Angabe" (2018: 10 Prozent).

Für die Erhebung befragte INSA für die "Bild-Zeitung" insgesamt 2.043 Personen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Bild: Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
"ExtremNews kommentiert" mit einer Premiere
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Termine
Agnihotra Seminar
36318 Schwalmtal
29.09.2019
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige