Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik AfD: Jährlich 25.000 Hilfskräfte aus dem Ausland? Gerechte Löhne statt Massenmigration!

AfD: Jährlich 25.000 Hilfskräfte aus dem Ausland? Gerechte Löhne statt Massenmigration!

Archivmeldung vom 20.02.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.02.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: AfD Deutschland
Bild: AfD Deutschland

Eine aktuelle Initiative der Bundesagentur für Arbeit zeigt den ganzen Irrsinn der Migrationspolitik: Rund 25.000 Hilfskräfte will die Behörde im laufenden Jahr aus dem Ausland holen, um den Arbeitskräftemangel in kritischen Bereichen wie Flughäfen, Hotels oder Restaurants zu beheben. Dabei geht es ausdrücklich nicht um Fachkräfte, denn ein Berufsabschluss oder Studium sind nicht erforderlich. Dies berichtet die AfD in ihrer Pressemitteilung.

Weiter heißt es darin: "Man muss es sich auf der Zunge zergehen lassen: Obwohl uns die Massenmigration völlig faktenfremd als „Fachkräfte-Wunder“ verkauft wird, stehen trotz der millionenfachen Asylzuwanderung noch nicht einmal genug Hilfskräfte zur Verfügung.

Vor allem aber: Warum wird nicht erst einmal dafür gesorgt, dass sich Arbeit für Deutsche wieder lohnt? Die Ampel-Regierung und ihr CDU-Gefolge unternehmen alles, um das Gegenteil sicherzustellen. Mit einer extrem hohen Steuer- und Abgabenlast und einer ideologischen „Energiewende“-Politik werden die Energie- und Lebenshaltungskosten in die Höhe getrieben, während gleichzeitig das Bürgergeld erhöht wird. Wer soll noch morgens um vier oder fünf Uhr aufstehen und malochen, wenn man am Ende des Tages kaum mehr oder sogar noch weniger Geld in der Tasche hat als ein Armutsmigrant, der noch nie einen Cent in die Staatskassen eingezahlt hat?

Die AfD setzt deshalb an der Wurzel des Problems an und will dafür sorgen, dass Leistung und Anstrengung für deutsche Arbeitnehmer wieder belohnt werden. Wir wollen die Energie- und Lebensmittelkosten wieder senken, indem wir überflüssige Steuern und Klima-Abgaben abschaffen. Doch nicht nur die Arbeitnehmer, sondern auch die Arbeitgeber müssen entlastet und somit in die Lage versetzt werden, auskömmliche Löhne zahlen zu können. Jenen etablierten Parteien, die den fleißigen Arbeitgeber systematisch zum Dummen machen, muss bei jeder Wahl die rote Karte gezeigt werden!"

Quelle: AfD Deutschland

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hold in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige