Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Linnemann warnt vor ökonomischen Corona-Folgen: "Wir haben bisher höchstens zehn Prozent hinter uns"

Linnemann warnt vor ökonomischen Corona-Folgen: "Wir haben bisher höchstens zehn Prozent hinter uns"

Freigeschaltet am 29.06.2020 um 06:57 durch Andre Ott
Carsten Linnemann (2018)
Carsten Linnemann (2018)

Foto: © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Vor dem geplanten Beschluss von Bundestag und Bundesrat zur Mehrwertsteuersenkung hat sich der stellvertretende Unionsfraktionschef Carsten Linnemann (CDU) grundsätzlich skeptisch zur weiteren wirtschaftlichen Entwicklung geäußert.

"Viele unterschätzen die ökonomischen Folgen der Corona-Krise. Ich fürchte, wir haben bisher höchstens zehn Prozent hinter uns", sagte Linnemann der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Linnemann, der auch Chef der Mittelstandsvereinigung der Union ist, prognostizierte, im Herbst würden viele Unternehmen gerade im Mittelstand, aber auch zahlreiche größere Unternehmen, ernste Zahlungsschwierigkeiten bekommen. Der CDU-Wirtschaftsexperte sagte eine lang anhaltende schwierige ökonomische Phase voraus: "Staat, Wirtschaft und Gesellschaft: Wir alle werden einen langen Atem brauchen."

Quelle: Rheinische Post (ots)


Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte jury in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige