Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik CDU-Abgeordneter Fischer greift Kramp-Karrenbauer an

CDU-Abgeordneter Fischer greift Kramp-Karrenbauer an

Archivmeldung vom 26.11.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.11.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Axel Fischer  (2014), Archivbild
Axel Fischer (2014), Archivbild

Foto: Martin Rulsch, Wikimedia Commons, CC-by-sa 4.0
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Axel Fischer hat Annegret Kramp-Karrenbauer im Kampf um die CDU-Spitze für ihre Äußerungen über Friedrich Merz scharf kritisiert. "Bei Annegret Kramp-Karrenbauer scheinen offensichtlich die Nerven blank zu liegen", sagte Fischer der "Bild".

"Dass die AfD durch fehlende klare politische Positionen der CDU gestärkt wurde liegt doch auf der Hand. Somit hat Friedrich Merz einen Nerv getroffen und die CDU-Generalsekretärin heult auf." Fischers Aussagen ging eine Auseinandersetzung zwischen Merz und Kramp-Karrenbauer voraus. Merz hatte zunächst bemängelt, die CDU habe den Aufstieg der AfD "achselzuckend" hingenommen. Das hatte Kramp-Karrenbauer der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" als einen "Schlag ins Gesicht" für alle in der CDU, die gegen ständige Falschinformationen, "gezielte Vergiftungen" und die teils offene Hetze der AfD kämpften, bezeichnet. Fischer fügte an: "Die verheerende Wahlniederlage in Hessen hat die Generalsekretärin der CDU Deutschlands mitzuverantworten. Dies kann ihre übertriebene Reaktion erklären, rechtfertigen kann sie diese damit aber nicht."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige