Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik CSU-Nachwuchs stützt Seehofers harten Kurs in der Europapolitik

CSU-Nachwuchs stützt Seehofers harten Kurs in der Europapolitik

Archivmeldung vom 05.07.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.07.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Katrin Albsteiger
Katrin Albsteiger

Foto: Junge Union Bayern
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Vorsitzende der Jungen Union in Bayern, Katrin Albsteiger (CSU), hat CSU-Chef Horst Seehofer volle Unterstützung für seine harte Haltung in der Europa- und Familienpolitik zugesichert. "Er ist auf dem richtigen Weg: Koalitionsabsprachen wie das Betreuungsgeld sind umzusetzen, gleichzeitig kann Deutschland nicht bis ins unendliche für die Schulden anderer haften", sagte Albsteiger "Handelsblatt-Online".

Seehofer habe hier "hundert Prozent meiner Zustimmung", zumal es ihm auch nicht darum gehe, sich in Berlin beliebter zu machen, sondern darum, bayerische Interessen zu vertreten. "Dafür sind wir ihm als junge Generation dankbar und das wollen auch die Bürger Bayerns."

Gelassen reagierte Albsteiger auf eine jüngste Forsa-Umfrage, der zufolge die schwarz-gelbe Staatsregierung in Bayern bei einer Landtagswahl derzeit keine Mehrheit bekäme. Umfragen seien "nur Momentaufnahmen", sagte die CSU-Politikerin. Doch auch für diese gelte, dass eine "Möchtegernkoalition aus rot, grün und farblos" nicht stärker sei als die CSU insgesamt. "Dies ist seit Monaten so – ein Abwärtstrend ist nicht zu erkennen", sagte Albsteiger.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte woche in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen