Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik SPD fällt in Wählergunst

SPD fällt in Wählergunst

Archivmeldung vom 05.07.2006

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.07.2006 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Jens Brehl

Nach mehreren Wochen im Aufwärtstrend verlieren die Sozialdemokraten erstmals wieder in der Wählergunst. Nach der wöchentlichen Politumfrage im Auftrag des Hamburger Magazins stern und des Fernsehsenders RTL sank die Partei im Vergleich zur Vorwoche um 2 Prozentpunkte auf 28 Prozent.

Die Union verharrt in der Umfrage, die vor dem Gesundheitskompromiss der Großen Koalition durchgeführt wurde, auf ihrem Jahrestief von 33 Prozent. Die Werte für die FDP (13 Prozent) und die Linkspartei (10 Prozent) änderten sich nicht. Die Grünen verbesserten sich um 1 Punkt auf 10 Prozent. 6 Prozent der Bürger würden sich für "sonstige Parteien" entscheiden (+1).

Datenbasis: 2506 repräsentativ ausgewählte Bundesbürger vom 26. bis 29. Juni. Statistische Fehlertoleranz: +/- 2,5 Prozentpunkte, Auftraggeber: stern und RTL. Quelle: Forsa.

Quelle: Pressemitteilung stern

Videos
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte robe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige