Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Berlins Regierender kündigt harten Lockdown an

Berlins Regierender kündigt harten Lockdown an

Archivmeldung vom 10.12.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.12.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Michael Müller (2014) Bild: StagiaireMGIMO - wikipedia.org
Michael Müller (2014) Bild: StagiaireMGIMO - wikipedia.org

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) will einen harten Lockdown für die Hauptstadt beschließen. Man werde die Schulferien bis zum 10. Januar verlängern, sagte er am Donnerstag im Berliner Abgeordnetenhaus. Zudem werde man den Einzelhandel runterfahren müssen, "auch bis zum 10. Januar", fügte er hinzu. Das gelte mit Ausnahme des Lebensmittelhandels.

Am Dienstag werde er das dem Senat vorschlagen. Ab wann die Regelung dann gelten soll, war zunächst unklar. Zuvor hatte er die bisherige Strategie verteidigt.

"Die November-Beschlüsse haben etwas gebracht", sagte er. Man habe die Infektionsdynamik bremsen können - "aber eben nicht genug". Man habe etwas erreicht, aber nicht das, was für einen umfangreichen Gesundheitsschutz nötig sei, so Müller.

Bisher hatte bereits Sachsen einen harten Lockdown angekündigt, der bereits ab Montag startet.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hamlet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige