Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Kabinettskollege kritisiert Söder für Vorschlag zur Praxisgebühr

Kabinettskollege kritisiert Söder für Vorschlag zur Praxisgebühr

Archivmeldung vom 16.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Dr. Marcel Huber, CSU
Dr. Marcel Huber, CSU

Foto: Ailura
Lizenz: CC-BY-SA-3.0-de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die neue Debatte zur Abschaffung der Praxisgebühr, die von Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) angestoßen wurde, wird in der CSU deutlich kritisiert.

Bayerische Gesundheitsminister und Marcel Huber (CSU), fordert seinen Parteifreund auf, am Prinzip einer nachhaltigen und soliden Finanzierung festzuhalten: "Wer jetzt die Abschaffung der Praxisgebühr fordert und damit langfristig jährlich ein Milliardenloch in das Gesundheitssystem reißt, muss auch konkrete Vorschläge bringen, wie man diese Löcher wieder schließen kann. Diese Einnahmen dürfen nicht ersatzlos wegfallen", sagte Huber der "Welt".

Die CSU wolle weiterhin eine verlässliche und solide Finanzierung des Gesundheitswesen. "Überschüsse müssen in die Leistung und in die Qualität der Versorgung fließen - zum Wohle der Patienten." Für Bayern fordert der Landesgesundheitsminister "eine Qualitätsoffensive, dort wo der Bedarf besteht: bei den Krankenhäusern, bei den Bereitschaftsdiensten und den Landapotheken".

FDP lehnt Senkung der Krankenkassenbeiträge als Alternative zum Wegfall der Praxisgebühr ab

Die von der CSU im Bundestag angeregte Senkung der Krankenkassenbeiträge um 0,3 Prozentpunkte als Alternative zum diskutierten Wegfall der Praxisgebühr wird von der FDP strikt abgelehnt.

FDP-Generalsekretär Patrick Döring sagte der "Leipziger Volkszeitung" (Mittwochausgabe) zu einem entsprechenden Vorschlag von CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt: "Die Senkung des Kassenbeitrags ist bei genauerem Hinsehen die schlechtere Alternative. Die Entlastung wäre weniger spürbar und die Ärzte blieben auf ihren Bürokratiekosten sitzen", sagte der FDP-Politiker. "Deshalb streitet die FDP für die Abschaffung der Praxisgebühr", ergänzte Döring.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte oboe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige