Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik GEW äußert Bedenken gegen Wiederaufnahme des Schulunterrichts

GEW äußert Bedenken gegen Wiederaufnahme des Schulunterrichts

Archivmeldung vom 20.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
GEW Fahnen mit altem und aktuellem Logo
GEW Fahnen mit altem und aktuellem Logo

Foto: Urheber
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Aus der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) in Nordrhein-Westfalen kommen Bedenken gegen die Wiederaufnahme des Schulunterrichts ab der aktuellen Woche.

Wegen der schlechten hygienischen Verhältnisse, des Lehrermangels und des schlechten baulichen Zustands vieler Schulen blicke die große Mehrheit der Lehrer "voller Sorgen auf diese Woche", sagte die Kölner GEW-Geschäftsführerin Eva-Maria Zimmermann am Montag in der "Bild"-Sendung "Die richtigen Fragen". Lehrkräfte könnten den Unterricht in der Schule verweigern, wenn Hygiene- und Sicherheitsvorschriften nicht eingehalten würden.

"Ich würde ganz klar den Kolleginnen und Kollegen empfehlen, wenn sie sich gesundheitlich gefährdet fühlen, die Schulleiterin oder den Schulleiter darauf anzusprechen: ich möchte gerne von zu Hause aus Schülerinnen und Schüler betreuen", sagte Zimmermann. Sie forderte die Lehrkräfte unter Hinweis auf die Fürsorgepflicht des Arbeitgebers auf, sich in solchen Fällen mit der GEW in Verbindung zu setzen, "damit keiner gezwungen wird, in die Schulen zu gehen, der sich dort nicht sicher fühlt".

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Gandalf Lipinski (2021)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 1)
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte erwerb in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige