Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Kauder begrüßt Chinas Handelsbeschränkungen gegenüber Nordkorea

Kauder begrüßt Chinas Handelsbeschränkungen gegenüber Nordkorea

Archivmeldung vom 15.08.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.08.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Schranke
Schranke

Bild: Henrik G. Vogel / pixelio.de

Der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder (CDU), hat die chinesischen Handelsbeschränkungen gegenüber Nordkorea ausdrücklich begrüßt. China sei als Land mit engen Beziehungen zu Nordkorea in einer Schlüsselrolle, sagte Kauder der "Neuen Westfälischen".

Die beschlossenen Sanktionen seien ein erster wichtiger Schritt, Nordkorea zum Einlenken zu bewegen. "Die Chinesen erkennen den Ernst der Lage", so Kauder. Der Unions-Fraktionschef ergänzte: "Wir machen uns Sorgen, dass Staatschefs in diesem Konflikt aufeinandertreffen, die jeder auf ihre Weise kaum berechenbar sind."

Zwar dürfe man bei aller Kritik am US-Präsidenten nicht vergessen, dass Nordkorea mit seinen Atom- und Raketentests den Konflikt hervorgerufen habe. Er sei jedoch einigermaßen irritiert, mit welchen Worten der US-Präsident in der vergangenen Woche auf den nordkoreanischen Diktator reagiert habe, so Kauder. "Solche Wortwahl hat es seit Ende des Kalten Kriegs nicht mehr gegeben", sagte der CDU-Politiker. Militärschläge könnten nicht das Mittel zur Lösung des Konflikts sein. Europa müsse auf allen diplomatischen Kanälen versuchen, zur Mäßigung zu raten, sagte der Unions-Fraktionschef.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte reiten in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige