Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Springer: Es beziehen mehr ausländische als deutsche Familien in Deutschland Bürgergeld

Springer: Es beziehen mehr ausländische als deutsche Familien in Deutschland Bürgergeld

Archivmeldung vom 25.01.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.01.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
René Springer (2024) Bild: AfD Deutschland
René Springer (2024) Bild: AfD Deutschland

Wie die Junge Freiheit aktuell unter Bezugnahme auf eine Anfrage der AfD-Bundestagsfraktion berichtet, erhalten mehr ausländische als deutsche Familien in Deutschland Bürgergeld. Sieben von zehn der Großfamilien im Bürgergeld sind ausländischer Herkunft.

Diese Verhältnisse spiegeln sich in den jährlichen Zahlbeträgen wider. So wurden 2022 rund zehn Milliarden Euro an ausländische Familien im Bürgergeld gezahlt. An deutsche Familien gingen sieben Milliarden Euro. Der arbeits- und sozialpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, René Springer, kommentiert dies wie folgt:

„Die Zuwanderung in unsere Sozialsysteme hat ein erschreckendes Ausmaß erreicht. Bürgergeld, Kindergeld, Wohngeld und die Übernahme der Kitakosten erzeugen eine ungeahnte Sogwirkung auf kinderreiche ausländische Familien. Wem auf dem Arbeitsmarkt ein unterdurchschnittlicher Lohn im Niedriglohnsektor winkt, von dem die Familie kaum leben kann, der wählt lieber die staatliche Rundumversorgung. Die Durchsetzung des Lohnabstandsgebots, eine rigorose Abschiebepraxis und der grundsätzliche Ausschluss vom Bürgergeld für Ausländer würden diesem sozialpolitischen Desaster ein Ende setzen.“

Quelle: AfD Deutschland

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte atoll in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige