Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Thomas Jung: "Rekordkrankenstände bei der Polizei"

Thomas Jung: "Rekordkrankenstände bei der Polizei"

Archivmeldung vom 14.11.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.11.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Thomas Jung / Bild: "obs/AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag/AfD-Fraktion Brandenburg"
Der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Thomas Jung / Bild: "obs/AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag/AfD-Fraktion Brandenburg"

Die Zahl der krankheitsbedingten Fehltage bei Polizisten lag 2017 durchschnittlich bei 36. Der Krankenstand unter der Woidke-Regierung ist so hoch wie nie zuvor. Spitzenreiter sind die Polizeireviere Erkner (54), Bad Freienwalde (56), Pritzwalk (60), Nauen (81), Rathenow (92) und Seelow mit 105 Tagen.

Der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Thomas Jung, meint dazu: "Überall sinkt die Zahl der jüngeren Kollegen, die Zahl der Älteren wächst. Diese sind öfter krank. Wenn man ständig Kollegen vertreten muss, ist das nicht gerade motivationsfördernd. Man sieht es bei den östlichen Revieren, dass die Grenzkriminalität ein Übriges beisteuert. Wären die Grenzen besser kontrolliert, gäbe es diesen Belastungsfaktor nicht. SPD-Minister Schröter will nun die Dauerkranken nicht mehr in die Personalplanung aufnehmen, um zu einer verfügbaren Sollstärke zu gelangen. Das nenne ich Statistik-Frisieren. In Wirklichkeit sieht es viel schlimmer aus, denn Schwangere etwa tauchen in der Statistik gar nicht auf. Die wahren Zahlen sind also weit höher."

Quelle: AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag (ots)

Videos
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dekan in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige