Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Große Koalition: Kahrs will nicht wieder "vier Jahre Dauerkrach"

Große Koalition: Kahrs will nicht wieder "vier Jahre Dauerkrach"

Archivmeldung vom 21.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Johannes Kahrs Bild: kahrs.de
Johannes Kahrs Bild: kahrs.de

Johannes Kahrs, Sprecher des Seeheimer Kreises in der SPD, will eine Koalition auf einer soliden Grundlage und nicht "vier Jahre Dauerkrach" wie in der letzten Koalition. Dies sagte er in einem Interview mit dem Deutschlandfunk.

"Wir halten es für richtig, wenn man ganze Punkte übernimmt und nicht alles durch Kompromisse so verwässert, dass nachher nichts passiert", sagte der SPD-Politiker. Die Wünsche der Parteien müssten jedoch finanzierbar sein. Er halte es für besser, jetzt kontrovers zu diskutieren als sich später in Kompromisse zu flüchten. "Das ist ein Vorgang mit offenem Ergebnis und das hängt jetzt davon ab, wie sich die CDU bewegt und wie sich die SPD bewegt", erklärte Kahrs im Interview.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: