Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bundesregierung geht für dieses Jahr von 500.000 Flüchtlingen aus

Bundesregierung geht für dieses Jahr von 500.000 Flüchtlingen aus

Archivmeldung vom 16.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Metropolico.org, on Flickr CC BY-SA 2.0
Bild: Metropolico.org, on Flickr CC BY-SA 2.0

Die Bundesregierung geht für das laufende Jahr davon aus, dass 500.000 Flüchtlinge nach Deutschland kommen. Dies berichtet die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" unter Berufung auf die Arbeitsverwaltung.

Der Chef des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Frank-Jürgen Weise, habe von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) die Vorgabe erhalten, seine Behörde auf einen zusätzlichen Flüchtlingszuzug von 500.000 im laufenden Jahr auszurichten, hieß es in Kreisen der Arbeitsverwaltung. Der Innenminister habe Weise die Zahl 500.000 als Richtgröße für das laufende Jahr vorgegeben. Das ist etwa Hälfte der Zahl an Flüchtlingen, die im vergangenen Jahr nach Deutschland kamen.

Innenministerium will sich nicht auf Flüchtlingszahlen festlegen

Das Innenministerium will sich nicht auf eine Vorhersage festlegen, wie viele Flüchtlinge im Jahr 2016 nach Deutschland kommen werden. Es sei zum derzeitigen Zeitpunkt "nicht möglich und hilfreich, eine seriöse Prognose für das Jahr 2016 zu erstellen", erklärte das Bundesinnenministerium am Dienstag. Es gebe auch keine entsprechende Vorgabe des Ministeriums an das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

Oettinger: Flüchtlingszahlen müssen 2016 unter Vorjahreswert bleiben

Vor dem europäischen Gipfeltreffen hat EU-Kommissar Günther Oettinger für 2016 eine Senkung der Zahl der in Europa ankommenden Flüchtlinge unter den Vorjahreswert gefordert. "Es geht um die Frage, wie es gelingen kann, die Zahl der Flüchtlinge in diesem Jahr unter der Marke von 2015 zu halten", sagte Oettinger dem "Tagesspiegel" (Mittwochsausgabe). "Das muss das Ziel sein", fügte der CDU-Politiker hinzu. Die EU-Kommission und die Bundesregierung hätten bereit einige wichtige Schritte erreicht. "Jetzt geht es wie gesagt darum, die Geschwindigkeit bei der Umsetzung zu erhöhen."

Quelle: Rheinische Post (ots) - dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte schurz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige