Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Innenstaatssekretär Mayer: Seehofer sollte als Innenminister bleiben

Innenstaatssekretär Mayer: Seehofer sollte als Innenminister bleiben

Archivmeldung vom 13.11.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.11.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Stephan Mayer (2016)
Stephan Mayer (2016)

Bild: Screenshot ARD Moma / Eigenes Werk

Stephan Mayer, Parlamentarischer Staatssekretär im Innenministerium, hat Forderungen zurückgewiesen, Horst Seehofer solle neben dem CSU-Vorsitz auch den Posten des Bundesinnenministers räumen. "Zwischen den Ämtern des Parteivorsitzenden und des Bundesinnenministers gibt es keine unmittelbare Verknüpfung. Ich sehe deshalb überhaupt keinen Automatismus, dass Horst Seehofer nunmehr auch als Bundesinnenminister zurücktreten müsste", sagte Mayer der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Er habe "großen Respekt vor der Entscheidung von Horst Seehofer, den CSU-Parteivorsitz in absehbarer Zeit abzugeben", sagte der CSU-Politiker der "NOZ". "Aus meiner Sicht bietet es sich an, das Amt des Ministerpräsidenten und das des Parteivorsitzenden in einer Hand zusammen zu führen", betonte der Staatssekretär.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Anzeige:
Videos
Sendung "ThorsHammer"
ExtremNews startet investigatives Sendeformat
Raumenergieprodukt, das im Video am Ende des Textbeitrages zu sehen ist.
Durchbruch der Freien Energie?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige