Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Wirtschaftsministerium irritiert mit Tweet: (K)ein Grund zur Panik vor Blackouts?

Wirtschaftsministerium irritiert mit Tweet: (K)ein Grund zur Panik vor Blackouts?

Archivmeldung vom 10.10.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.10.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) Logo
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) Logo

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Das von Robert Habeck (Grüne) geführte Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz postete am Sonntag via Twitter: "Wir haben eines der zuverlässigsten Stromnetze weltweit und eine hohe Versorgungssicherheit. Trotzdem kursieren unter Blackout, Stromausfall oder Lastabwurf Behauptungen im Netz, die unbegründet Panik verbreiten. Hier deshalb die wichtigsten Infos zur Versorgungssicherheit." Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "

In der verlinkten Broschüre heißt es unter anderem:

"Großflächige Zusammenbrüche des Stromnetzes hat es in Deutschland bisher nicht gegeben. Die Bundesnetzagentur schätzt sie weiterhin als äußerst unwahrscheinlich ein."

Einige Nutzer sozialer Medien fühlten sich an einem Tweed des Bundesgesundheitsministerium vom 14. März 2020 erinnert:

"Achtung Fake News Es wird behauptet und rasch verbreitet, das Bundesministerium für Gesundheit / die Bundesregierung würde bald massive weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens ankündigen. Das stimmt NICHT! Bitte helfen Sie mit, ihre Verbreitung zu stoppen."

Zwei Tage später wurde der erste Lockdown durch die Bundesregierung beschlossen."

Quelle: RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gala in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige