Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Umfrage: Mehrheit sieht Verschwörungstheoretiker als "Spinner"

Umfrage: Mehrheit sieht Verschwörungstheoretiker als "Spinner"

Archivmeldung vom 22.06.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.06.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Viele Menschen der westlichen Welt verbringen ihr ganzes Leben in der Matrix aus "Schulbildung"- und Massenmedien-"Wahrheite".
Viele Menschen der westlichen Welt verbringen ihr ganzes Leben in der Matrix aus "Schulbildung"- und Massenmedien-"Wahrheite".

Bild: https://www.sabinehinz.de/ / Eigenes Werk

Verschwörungstheorien breiten sich derzeit besonders in den sozialen Medien aus. Solche Theorien finden zwar eine gewisse Resonanz in der Bevölkerung, doch die Mehrheit kann damit nichts anfangen: Das ist das Ergebnis einer internationalen Befragung des Instituts für Demoskopie Allensbach, über die die "Welt am Sonntag" berichtet.

Demnach sagen 53 Prozent der Deutschen, die meisten Verschwörungstheoretiker seien "Spinner". Das sind wesentlich mehr als in Frankreich, wo das nur 18 Prozent so sehen. Auch in den Vereinigten Staaten (32 Prozent) und Großbritannien (30 Prozent) ist der Anteil der Menschen, die Verschwörungstheoretiker für "Spinner" halten, geringer. 18 Prozent der Deutschen glauben indes durchaus, an vielen Theorien, die von klassischen Medien als Verschwörungstheorien bezeichnet werden, sei "mehr dran als an den offiziellen Darstellungen der Ereignisse".

Fast jeder zweite AfD-Anhänger (45 Prozent) ist der Meinung, dass in traditionellen Medien nicht die Wahrheit über Corona gesagt werde. 57 Prozent der AfD-Anhänger sind davon überzeugt, die Politiker entschieden in Wahrheit gar nichts und seien nur Marionetten von mächtigen Kräften im Hintergrund - ein traditioneller Topos von Verschwörungserzählungen. 55 Prozent der AfD-Anhänger sagen denn auch ausdrücklich, an Theorien, die in traditionellen Medien als "Verschwörungstheorien" bezeichnet werden, sei "mehr dran als an offiziellen Darstellungen der Ereignisse". Auch jeder vierte Anhänger der Linken sieht das so.

Datenbasis: Für die Erhebung befragte Allensbach im Juni in den Vereinigten Staaten, Großbritannien, Frankreich und Deutschland jeweils 1.000 Personen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Transformatives Remote Viewing
71665 Vaihingen Enz
19.09.2020 - 20.09.2020
"Wissenschaft & Gesellschaft im Krieg der Pandemie"
online
19.09.2020 - 20.09.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte option in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige