Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Struck kündigt härtere Gangart in der Koalition an: "Wir werden die Union treiben"

Struck kündigt härtere Gangart in der Koalition an: "Wir werden die Union treiben"

Archivmeldung vom 26.10.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.10.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Jens Brehl

SPD-Fraktionschef Peter Struck hat eine härtere Gangart seiner Partei in der großen Koalition angekündigt. "Wir werden die Auseinandersetzung in der Koalition vor allem bei den branchenspezifischen Mindestlöhnen führen.

Wir werden die Union hier treiben", sagte Struck dem in Berlin erscheinenden "Tagesspiegel" (Freitagsausgabe). Beim Thema Mindestlöhne werde der Streit darüber ausgetragen, wer in Deutschland für soziale Gerechtigkeit sorge, fügte Struck hinzu. "Ich sage erhebliche Debatten mit dem Koalitionspartner voraus, wenn es etwa darum geht, für gerechte Löhne für Zeit- und Leiharbeiter zu sorgen. Da kann die Union dann zeigen, ob sie sozialer geworden ist, oder sich nur den Anschein gibt."

Quelle: Pressemitteilung Der Tagesspiegel


Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte achten in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige