Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik FDP-Gesundheitsexperte Ullmann kritisiert erweiterte Maskenpflicht als Aktionismus

FDP-Gesundheitsexperte Ullmann kritisiert erweiterte Maskenpflicht als Aktionismus

Archivmeldung vom 16.10.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.10.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Die Zahl an Erkrankungen durch die "Alltagsmaske" nimmt epidemisch zu (Symbolbild)
Die Zahl an Erkrankungen durch die "Alltagsmaske" nimmt epidemisch zu (Symbolbild)

Bild: Unbekannt / Eigenes Werk

Der FDP-Gesundheitspolitiker und Medizinprofessor für Infektiologie, Andrew Ullmann, hält die von Bund und Ländern beschlossene Verschärfung der Maskenpflicht für problematisch. "Wenn damit auch eine Maskenpflicht an der frischen Luft gemeint ist, dann halte ich das für Aktionismus", sagte Ullmann der "Saarbrücker Zeitung". Gefährliche Aerosole würden sich im Freien sofort zerstreuen.

Auch die vereinbarte Absenkung der Teilnehmerzahl bei privaten Feiern ist nach Einschätzung des Freidemokraten unausgegoren. "Auf 100 Quadratmetern mit zehn Leuten zu feiern ist weniger problematisch als auf zehn Quadratmetern mit fünf Leuten", erläuterte Ullmann. "Deshalb wäre es auch gut, wenn sich die Menschen zuhause testen könnten. Leider gibt es das noch nicht", meinte der FDP-Politiker.

Quelle: Saarbrücker Zeitung (ots)


Videos
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hemmte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige