Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Philologenverband begrüßt Sondierungsergebnisse

Philologenverband begrüßt Sondierungsergebnisse

Archivmeldung vom 12.01.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.01.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Deutscher Philologenverband (DPhV) Logo
Deutscher Philologenverband (DPhV) Logo

Lizenz: Logo
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Deutsche Philologenverband hat die Ergebnisse der Sondierungen von CDU, CSU und SPD begrüßt. "Wir sind grundsätzlich zufrieden", sagte die Verbandsvorsitzende Susanne Lin-Klitzing der "Welt" (Online-Ausgabe). "Dass die Große Koalition das Thema Bildung ernst nimmt und Geld in die Hand nehmen will, ist ein gutes Signal."

Viele Dinge, die in der Vergangenheit versprochen worden seien, tauchten in dem Papier auf. Zudem begrüßte der Verband die geplanten "überfälligen Investitionen" in die digitale Infrastruktur und in die höhere Berufsbildung. "Wir sind gespannt, inwiefern der Nationale Bildungsrat zu den Innovationen führt, die man sich davon verspricht", sagte Lin-Klitzing. Es müsse dabei auf Experten und insbesondere die Expertise aus den Ländern gehört werden. "Wir erwarten, dass nicht der parteipolitische Proporz im Vordergrund steht." Im Hinblick auf eine geplante Investitionsoffensive des Bundes sagte Lin-Klitzing: "Der für uns wichtigste Punkt ist, dass die Große Koalition an der Kultushoheit der Länder festhält."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Das Uratom Anu
Das Uratom Anu oder Gott würfelt nicht
Bild: Königreich Deutschland
Es tut sich was im "Königreich Deutschland"
Termine
22. VENUS
14055 Berlin
11.10.2018 - 14.10.2018
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige