Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik VVN-BdA: „Es zeigt sich eine zunehmende geistige Angst“

VVN-BdA: „Es zeigt sich eine zunehmende geistige Angst“

Archivmeldung vom 22.11.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.11.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Den Entzug der Gemeinnützigkeit für die Bundesvereinigung der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) e.V. verurteilt Michael Müller, Bundesvorsitzender der NaturFreunde Deutschlands:„Die Bundesvereinigung der VVN-BdA hat heute darüber informiert, dass ihr die Gemeinnützigkeit entzogen wurde und sie sich in ihrer Existenz bedroht sieht. Das ist ein weiteres Alarmsignal für die demokratische Zivilgesellschaft nach dem Entzug der Gemeinnützigkeit von Attac und Campact."

Müller weiter: "Es zeigt sich eine zunehmende geistige Angst im Zusammenhang mit der Ausbreitung von rechtsextremem Gedankengut in Deutschland. Die VVN-BdA müsste gefördert werden, weil sie unter anderem dafür gesorgt hat, dass die Verbrechen des Nazi-Regimes nicht in Vergessenheit gerieten und auch über aktuelle neofaschistische Umtriebe informiert. Stattdessen wird die VVN-BdA nun eingeschüchtert.

Die schrittweise um sich greifende Rücknahme der Gemeinnützigkeit bei gesellschaftskritischen Verbänden, oftmals mit sehr technokratischen Argumenten begründet, blockiert eine notwendige demokratische Auseinandersetzung. Es darf nicht sein, dass Verbände, die eine wesentliche Rolle für unsere demokratische Gesellschaft spielen, an den Rand gedrängt werden. Die Gemeinnützigkeit dieser Organisationen muss wieder anerkannt werden.

Die NaturFreunde Deutschlands fordern den Bundestag und die Bundesregierung dringend auf, das Gemeinnützigkeitsrecht neu zu ordnen. Schnelles Handeln ist jetzt erforderlich.“

Die Bedeutung einer unabhängigen Zivilgesellschaft für eine lebendige und starke Demokratie betont auch die sogenannte Charta für Zivilgesellschaft und Demokratie, die am 30. Oktober 2019 von zwölf Dachverbänden und Netzwerken veröffentlicht wurde: www.zivilgesellschaft-ist-gemeinnuetzig.de/charta

Quelle: NaturFreunde Deutschlands

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tauben in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige