Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik DIHK-Präsident begrüßt geplante Elterngeld-Reform

DIHK-Präsident begrüßt geplante Elterngeld-Reform

Archivmeldung vom 22.03.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.03.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Thommy Weiss  / pixelio.de
Bild: Thommy Weiss / pixelio.de

Die Vorschläge von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) zur Reform des Elterngelds sind von der Wirtschaft begrüßt worden: "Die Zielsetzung des ElterngeldPlus, mehr Partnerschaftlichkeit, ist gut", sagte der Präsident der Deutschen Industrie- und Handelskammer (DIHK), Eric Schweitzer, der "Welt".

Ziel müsse es sein, "dass Eltern den Kontakt zur Arbeitswelt schon während der Elternzeit gar nicht erst verlieren und vollzeitnahe Arbeitszeitmodelle unter dem Strich die Fachkräftepotenziale von Eltern besser heben". Davon würden nicht nur die Familien, sondern auch die Betriebe und die Gesellschaft insgesamt profitieren. Allerdings müssten die individuellen Lösungen bei der Elternzeit "auch den betrieblichen Erfordernissen Rechnung tragen", forderte Schweitzer.

Schwesig hatte ihre Reformpläne am Freitag in Berlin vorgestellt. Die neue Regelung soll zum 1. Juli 2015 in Kraft treten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: