Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Kappert-Gonther: Tabak-Werbeverbot schützt auch die Umwelt

Kappert-Gonther: Tabak-Werbeverbot schützt auch die Umwelt

Archivmeldung vom 28.11.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.11.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Kirsten Kappert-Gonther (2015), Archivbild
Kirsten Kappert-Gonther (2015), Archivbild

Foto: Foto-AG Melle
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Kirsten Kappert-Gonther, Sprecherin für Drogenpolitik und Gesundheitsförderung der Grünen-Bundestagsfraktion, sieht in einem Tabak-Werbeverbot auch positive Folgen für die Umwelt. "Ein Werbeverbot für Tabakprodukte schützt nicht nur Kinder und Jugendliche, sondern auch die Umwelt", sagte sie dem Nachrichtenportal T-Online.

Jedes Jahr werden in Deutschland nach Angaben der Deutschen Umwelthilfe 74,5 Milliarden Zigaretten verbraucht. Zwei Drittel der gerauchten Filter landen anschließend in der Umwelt. Kappert-Gonther fordert deshalb neue Hinweise auf den Verpackungen. "Das ambitionierteste Bußgeld nützt nichts, wenn die Kommunen gar nicht die Möglichkeiten haben, die Kontrollen durchzuführen", sagte die Grünen-Politikerin. Stattdessen seien die Zigarettenfirmen in die Pflicht zu nehmen. "Die Hersteller von Zigaretten müssen die Kosten der Umweltfolgen tragen, damit die Ausgaben nicht weiter auf die Allgemeinheit umgelegt werden." Giftige Zigarettenabfälle dürften nicht in die Umwelt gelangen. "An Stränden besteht ein großer Anteil des Mülls aus Zigarettenkippen mit belastenden Folgen für Meeresökosysteme und Meereslebewesen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zwei in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige