Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Kahrs kritisiert Dauer bei Prüfverfahren von Giffey-Promotion

Kahrs kritisiert Dauer bei Prüfverfahren von Giffey-Promotion

Archivmeldung vom 31.10.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.10.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Johannes Kahrs (2015), Archivbild
Johannes Kahrs (2015), Archivbild

Bild: Eigenes Werk /OTT

Nach der Entscheidung über die Promotion von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Kahrs die Dauer des Prüfverfahrens der Freien Universität Berlin (FU) scharf kritisiert. "Die Dauer des Verfahrens der Freien Universität Berlin war unerträglich", sagte Kahrs den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland".

"Es wäre wünschenswert, wenn die FU mal ihre Verfahren überprüft und über ihre Verantwortung nachdenkt", so der SPD-Politiker weiter. Die Entscheidung, dass Giffey ihren Doktortitel behalten darf, begrüßte der Sprecher des Seeheimer Kreises. "Über das Ergebnis bin ich begeistert. Ich bin ein großer Fan von Franziska Giffey. Sie ist eine großartige Ministerin", sagte Kahrs. Die FU hatte am Mittwochabend nach neunmonatiger Prüfdauer mitgeteilt, dass das Universitätspräsidium einstimmig beschlossen habe, Giffey für ihre Dissertation eine Rüge zu erteilen, den ihr verliehenen Grad "Doktorin der Politikwissenschaft" aber nicht zu entziehen. Das laufende Verfahren hatte Giffey als Grund dafür genannt, dass sie nicht für den SPD-Parteivorsitz kandidiert.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte harzen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige