Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Merkel: Taxen und Busse sollen Stickoxidbelastung reduzieren

Merkel: Taxen und Busse sollen Stickoxidbelastung reduzieren

Archivmeldung vom 01.02.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.02.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Angela Merkel (2017)
Angela Merkel (2017)

Foto: Sven Mandel - Eigenes Werk
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Eine Reduzierung der Belastung mit Stickstoffoxiden duldet nach Worten von Bundeskanzlerin Angela Merkel keinen Aufschub mehr. "Wir müssen überlegen, wie wir das beschleunigen können", sagte Merkel am Donnerstag nach einem Treffen mit den Ministerpräsidenten der Länder in Berlin. Als konkrete Maßnahmen erwähnte sie "schnelle Umrüstung, Taxen, Busse".

Für Millionen von Fahrzeugen könne es aber keine schnellen Lösung des Problems geben. Es seien "wenige Städte, die massiv von dem Problem betroffen sind", so die Kanzlerin. Es seien daher in den nächsten Tagen "stadtspezifische Gespräche" angedacht. Bis Freitag nächster Woche hatte die EU eine Frist gesetzt, bis zu der Maßnahmen benannt werden sollen. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entscheidet zudem am 22. Februar am Beispiel Düsseldorfs über Fahrverbote für Diesel-Fahrzeuge.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige